Franz Beckenbauer hat die deutschen Nationalspieler mit Blick auf die jüngsten Querelen im DFB-Team um Kevin Kuranyi und Torsten Frings heftig kritisiert.

"Das ist ein Mimosenhaufen geworden, das ist schier unglaublich. Die sollen ihren Mund halten und Fußball spielen. In solchen Situationen muss man das Gespräch mit dem Trainer, und nicht mit dem Journalisten suchen", erklärte der "Kaiser" gegenüber "Premiere".

Für Beckenbauers Geschmack wird momentan schlicht "zuviel geredet in der Nationalmannschaft".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel