Der verletzte DFB-Kapitän Michael Ballack hat am Montag die Heimreise angetreten. Auch auf Anraten von Nationalmannschaftsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt hat sich der 33-Jährige dazu entschlossen, die Reha-Behandlung zu Hause fortzusetzen.

"Ich habe mich gefreut, nach der kurzen Begegnung im Trainingslager auf Sizilien meine Kollegen für einige Tage in Südafrika zu sehen, und einen hervorragenden Eindruck von der Mannschaft gewonnen.

Ich finde es super, dass sie wie schon bei der WM 2002 und WM 2006 ins Halbfinale eingezogen ist, und wünsche ihr natürlich jetzt den WM-Titelgewinn", sagte der 98-malige Internationale, der im FA-Cup-Finale mit dem FC Chelsea nach einem Foul von Kevin Boateng (FC Portsmouth) einen Syndesmoseanriss erlitten hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel