Nach der Attacke von Michael Ballack will Bundestrainer Joachim Löw ein Vier-Augen-Gespräch mit seinem Kapitän führen.

"Ich werde mit Michael Ballack telefonieren und ihn zu einem Gespräch in Deutschland auffordern, um ihm zu sagen, dass ich von dem Weg, den er gewählt hat, maßlos enttäuscht bin und die inhaltlichen Aussagen von ihm nicht akzeptabel sind. Ich lasse mir das nicht gefallen und werde auf diese Unterredung bestehen", so Löw.

Kein Spieler habe "das Recht, in Sachen Aufstellung oder Personalpolitik den Trainer zu kritisieren".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel