Philipp Lahm hat noch einmal bekräftigt, dass er auch nach der WM in Südafrika Kapitän der deutschen Nationalmannschaft bleiben will. "Ich werde Jogi Löw die Kapitänsbinde nicht von mir aus wieder hergeben", sagte der derzeitige Spielführer am Tag nach der Halbfinal-Niederlage gegen Spanien.

"Es ist eine Ehre für mich Kapitän zu sein und ich würde es gerne bleiben. Das hat gar nichts mit einem Machtkampf mit Michael Ballack zu tun" Deshalb werde er auch jede Entscheidung akzeptieren: "Wenn der Bundestrainer Michael Ballack wieder zum Kapitän macht, habe ich kein Problem damit."

Und weiter meinte Lahm: "Das ändert nichts an unserem Verhältnis. Michael ist ein hervorragender Fußballer." Die Frage, ob Ballack dem Team noch weiterhelfen könne, müsse aber der Bundestrainer beantworten. Lahm betonte zudem, dass die Mannschaft gerne mit Löw weiterarbeiten wolle. "Wir haben einen sehr guten Trainer", sagte er.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel