Trotz seines grippale Effekts wird Bundestrainer Joachim Löw die deutsche Mannschaft am Samstag im Spiel um Platz drei gegen Urugay betreuen. "Jogi wird mit Sicherheit auf der Bank sitzen", sagte Löws Assistent Hansi Flick bei der Pressekonferenz im Spielort Port Elizabeth.

Laut Flick stünden zwar noch hinter dem Einsatz einigen Spieler wie Philipp Lahm, Lukas Podolski, Miroslav Klose und Tim Wiese Fragezeichen. Doch werde die Mannschaft "die ganzen Energien abrufen, um den dritten Platz zu holen".

Ein dickes Lob hat der Hamburger Marcell Jansen für die Leistung des DFB-Teams im Turnierverlauf bei der WM in Südafrika parat. Außerdem zog er eine Parallele mit Europameister und Halbfinalgegner Spanien.

"Ich denke, dass wir mit der Vorbereitung gemerkt haben, dass da etwas entstehen kann. Von der Entwicklung her haben wir einen Riesenschritt gemacht. Vielleicht kommen wir dahin, wo die Spanier vor drei Jahren auch angefangen haben", sagte der Hamburger auf der Abschluss-Pressekonferenz vor dem Spiel um Platz drei am Samstag gegen Uruguay.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel