Deutschlands Nationalspieler Miroslav Klose hat zwar das kleine WM-Finale gegen Uruguay (3:2) wegen eines eingequetschten Ischiasnervs und damit auch den WM-Torrekord von Ronaldo verpasst, bekam vom Brasilianer dennoch Komplimente:

"Glückwunsch an Klose. 14 Tore bei WM-Turnieren sind fantastisch", schrieb der 33-Jährige, der mit 15 Treffern die ewige Liste anführt, in seinem Mikro-Blog Twitter.

Ronaldo gab zu, dass er sich nicht über den Ausfall von Klose gefreut habe. "Ich habe meine Geschichte schon geschrieben. Jetzt sind andere dran", bekannte der Stürmer von Erstligist Corinthians Sao Paulo. Klose konnte mit "Bomber" Gerd Müller (14) gleichziehen.

Hinter dem Trio Ronaldo, Klose und Müller folgen Frankreichs Goalgetter Just Fontaine (13), Brasiliens Fußball-Ikone Pele (12), Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann und der Ungar Sandor Kocsic (je 11).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel