Joachim Löw muss aus der Kritik von Michael Ballack unbedingt Konsequenzen ziehen - das meint zumindest Lothar Matthäus.

"Die öffentliche Einmischung von Ballack kann sich der Bundestrainer nicht gefallen lassen. So etwas gehört nicht in die Öffentlichkeit. Ich verstehe nicht, warum der Kapitän so etwas macht. Er kann es doch anders", sagte der Rekordnationalspieler dem "ZDF".

"Alles, was es an Gesprächsbedarf zwischen einem Führungsspieler und dem Trainer gibt, sollte hinter verschlossenen Türen passieren", so Matthäus weiter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel