Christoph Metzelder hofft nach seiner Rückkehr in die Bundesliga auf ein Comeback in der Nationalmannschaft.

"Man kennt beim DFB meine Fähigkeiten, die ich bei drei Turnieren unter Beweis gestellt habe. Ein Ziel bleibt es immer, für sein Land zu spielen", sagte der Abwehrspieler von Schalke 04 dem "kicker".

Der 29-Jährige, der von 2007 bis Mai 2010 für den spanischen Rekordmeister Real Madrid gespielt hatte, hat das letzte seiner insgesamt 47 Länderspiele am 29. Juni 2008 absolviert - es war das EM-Finale gegen Spanien (0:1).

Doch trotz zweijähriger Pause sieht Metzelder sich nicht ohne Chance. "Aus der Nationalmannschaft tritt man nicht zurück, man wird irgendwann nicht mehr berufen. Wer drei Jahre bei Real Madrid war, braucht sich nicht zu verstecken", sagte er.

Was seine Ziele mit Schalke 04 angeht, liegt Metzelder auf einer Linie mit seinem neuen Trainer Felix Magath: "Innerhalb der nächsten drei Jahre will ich mit Schalke Meister werden. Zudem wäre es wichtig, Jahr für Jahr in der Champions League vertreten zu sein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel