Bundestrainer Joachim Löw und Michael Ballack haben nach den Streitigkeiten der vergangenen Tage ein erstes Gespräch per Telefon geführt und dabei eine weitere Unterredung in Deutschland vereinbart.

Zu einem Konsens sind Löw und Ballack offenbar noch nicht gekommen.

"Nach einer ersten Kontaktaufnahme von Joachim Löw am Donnerstagmittag hat sich Michael Ballack am Abend bei ihm telefonisch gemeldet. Es wurde vereinbart, sich so schnell wie möglich zu treffen und ein Vier-Augen-Gespräch zu führen", erklärte DFB-Mediendirektor Harald Stenger.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel