Michael Ballack wird beim Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft am 11. August in Kopenhagen gegen Dänemark noch nicht sein Comeback geben.

"Das Spiel in Dänemark kommt für ihn zu früh. Daran ist nicht zu denken", sagte Trainer Jupp Heynckes von Ballacks neuem Klub Bayer Leverkusen der "Bild": "Das wäre fahrlässig. Für ein Länderspiel muss man zu 100 Prozent fit sein."

Ballack hatte wegen eines Syndesmoserisses bei der WM in Südafrika gefehlt. Bundestrainer Joachim Löw hatte Philipp Lahm für das WM-Turnier zum Kapitän bestimmt.

Bei seiner Vertragsverlängerung vor einer Woche hatte Löw angekündigt, mit Ballack vor dem Spiel in Kopenhagen über dessen zukünftige Rolle in der Nationalmannschaft zu sprechen. Der 33-Jährige arbeitet bei Bayer an seinem Comeback und will zum Bundesliga-Auftakt am 22. August bei Borussia Dortmund wieder fit sein.

Am Dienstag trainierte Ballack im Trainingslager in Abtwil/Schweiz erstmals wieder mit dem Ball. Zuvor hatte Ballack nur Laufeinheiten absolviert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel