Trotz der jüngst geäußerten Amtsmüdigkeit wird Dr. Theo Zwanziger aller Voraussicht nach doch weitermachen.

Gegenüber dem "kicker" wollte der DFB-Präsident zwar noch nichts bestätigen, doch der 65-Jährige räumte ein: "Die Tendenz ist da."

Am Freitag wird Zwanziger offiziell seinen Entschluss bekannt geben, ob er sich beim DFB-Bundestag am 21./22. Oktober in Essen zur Wiederwahl stellen wird. Am vergangenen Wochenende hatte der Familienrat der Zwanzigers getagt.

Dass Zwanziger trotz zuletzt offenbarter Amtsmüdigkeit für drei weitere Jahre als DFB-Präsident zur Verfügung steht, begrüßte auch Ligaverbands-Boss Reinhard Rauball.

"Jeder hat das Recht, für sich selbst zu überprüfen, ob er für eine weitere Amtszeit zur Verfügung stehen will. Vielleicht ist es nicht üblich, das öffentlich bekannt zu machen. Aber es ist ehrlich. Ich habe dafür geworben, dass Theo Zwanziger Präsident bleibt", sagte Rauball

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel