Die deutsche Nationalmannschaft belegt in der Weltrangliste des Weltverbandes FIFA weiterhin den vierten Platz.

Insgesamt gab es in der August-Auflage der Liste, die von der FIFA noch vor den zahlreichen Länderspielen des Mittwochabends veröffentlicht wurde, kaum Änderungen, da nach Ende der WM in Südafrika nur zwei relevante Partien ausgetragen worden waren.

Allerdings rutschte WM-Achtelfinalist USA um fünf Plätze auf Rang 18 ab, weil vier Siege beim Gold-Cup im Sommer 2009 aus der Wertung gefallen sind.

Auf Platz eins liegt Weltmeister Spanien (1883 Punkte), der im Juli nach dem ersten WM-Triumph seiner Geschichte die Spitzenposition übernommen hatte, vor Finalgegner Niederlande (1659) und Rekord-Weltmeister Brasilien (1524).

Deutschland folgt mit 1464 Punkten vor den bei der WM jeweils besiegten Teams aus Argentinien (1288), Uruguay (1152) und England (1125) auf Rang vier.

Die nächste Weltrangliste erscheint am 15. September.

Die Top 10 im Überblick: 1. Spanien (1883 Punkte), 2. Niederlande (1659), 3. Brasilien (1524), 4. Deutschland (1464), 5. Argentinien (1288), 6. Uruguay (1152), 7. England (1125), 8. Portugal (1062), 9. Ägypten (1053), 10. Chile (988) (SID)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel