Ohne Andre Schürrle mussten die deutschen U-21-Fußballer im EM-Qualifikationsspiel auf Island antreten. Der Offensivspieler vom FSV Mainz 05 konnte wegen einer Schambeinreizung nicht spielen.

Da U-21-Trainer Rainer Adrion mehr als die 18 für den Kader erlaubten Spieler nominiert hatte, mussten auch der Schalker Christoph Moritz und der Stuttgarter Sebastian Rudy auf der Tribüne Platz nehmen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel