Bundestrainer Joachim Löw erwägt für die ersten beiden Qualifikationsspiele der Fußball-Nationalmannschaft Anfang September offenbar eine Nominierung von Michael Ballack. "Ich werde in dieser Woche mit Michael reden und mal hören, wie er sich fühlt", sagte Löw der "Bild".

Löw will am Freitag seinen Kader für die Länderspiele in Belgien (3. September) und gegen Aserbaidschan (7.) bekanntgeben. Beim zweiten Spiel in Köln könnte Ballack sein 100. Länderspiel bestreiten.

Ballack hatte nach seinem Bundesliga-Comeback für Bayer Leverkusen bei Borussia Dortmund am vergangenen Sonntag (2:0) seine Bereitschaft für eine Rückkehr ins DFB-Team signalisiert. Unter anderem "Kaiser" Franz Beckenbauer hatte dem 33-Jährigen wegen mangelnder Spielpraxis nach seiner schweren Verletzung von einem Einsatz in der Nationalmannschaft abgeraten.

Sein Comeback in der DFB-Elf wird mit Spannung erwartet, weil zu diesem Zeitpunkt auch eine Entscheidung fällt, ob Ballack oder sein WM-Vertreter Philipp Lahm die Kapitänsrolle übernimmt. Die folgenden Länderspiele finden am 8. Oktober gegen die Türkei und am 12. Oktober in Kasachstan statt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel