Franz Beckenbauer glaubt, dass Joachim Löw bis 2014 Bundestrainer bleibt. Mit Blick auf dessen Nachfolge macht sich der "Kaiser" für den aktuellen Bayern-Trainer Louis van Gaal stark.

"Joachim Löw ist jung - er wird sicher bis zur nächsten WM weitermachen", sagte Beckenbauer dem Münchner Merkur. Löw hatte kürzlich einen Vertrag bis nach der EM 2012 unterschrieben und war im Streit um U21-Trainer Rainer Adrion als klarer Punktsieger gegen DFB-Sportdirektor Matthias Sammer hervorgegangen.

Für die mögliche Nachfolge von Löw hält Beckenbauer van Gaal für einen guten Kandidaten. "Warum soll man nicht mal an van Gaal denken", sagte der Bayern-Ehrenpräsident: "Vielleicht kommt man mal an einen Punkt, dass man sagt: Okay, jetzt holen wir uns einen Ausländer, der neue Impulse setzen kann."

Van Gaal hatte immer wieder erklärt, dass er zum Ausklang seiner glanzvollen Trainerkarriere gern noch einmal eine Nationalmannschaft trainieren würde - allerdings am liebsten ab 2012. Deshalb denkt der Niederländer derzeit auch nur über eine Verlängerung seines 2011 auslaufenden Kontraktes bei den Bayern um ein Jahr nach.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel