Die Bundespolizei hat am Freitag im Vorfeld des EM-Qualifikationsspiels zwischen Belgien und Deutschland 42 sogenannten "Gewalttätern Sport" die Ausreise verweigert.

Dies sei das Ergebnis von Kontrollen der Züge an den Grenzübergängen nach Belgien und die Niederlande, bestätigte Bernd Küppers, Pressesprecher der zuständigen Polizeiinspektion Aachen.

Insgesamt untersuchte die Polizei bis zum frühen Abend etwa 1500 Personen. Zu den Ausreiseverweigerungen kamen noch eine Strafanzeige wegen Volksverhetzung und eine wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel