Bundestrainer Joachim Löw hat den Dortmunder Offensivspieler Kevin Großkreutz mit einer Nominierung für die kommenden EM-Qualifikationsspiele gegen die Türkei (8. Oktober) und in Kasachstan (12. Oktober) belohnt.

Neben Großkreutz, der bisher ein Länderspiel aufzuweisen hat, holte Löw den zuletzt verletzten Abwehrspieler Jerome Boateng (Manchester City) zurück. Die Mainzer Shootingstars Lewis Holtby und Andre Schürrle, denen Löw ein Debüt in Aussicht gestellt hatte, stehen nicht im 22-köpfigen Aufgebot.

Tor: Manuel Neuer (Schalke 04), Rene Adler (Bayer Leverkusen), Tim Wiese (Werder Bremen).

Abwehr: Holger Badstuber (Bayern München), Jerome Boateng (Manchester City), Marcell Jansen (Hamburger SV), Philipp Lahm (Bayern München), Per Mertesacker (Werder Bremen), Sascha Riether (VfL Wolfsburg), Heiko Westermann (Hamburger SV).

Mittelfeld: Kevin Großkreutz (Borussia Dortmund), Sami Khedira (Real Madrid), Toni Kroos (Bayern München), Marko Marin (Werder Bremen), Thomas Müller (Bayern München), Mesut Özil (Real Madrid), Lukas Podolski (1. FC Köln), Bastian Schweinsteiger (Bayern München), Christian Träsch (VfB Stuttgart).

Angriff: Cacau (VfB Stuttgart), Mario Gomez (Bayern München), Miroslav Klose (Bayern München).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel