Bundestrainer Joachim Löw hat am Dienstag in Berlin von Bundespräsident Christian Wulff das Bundesverdienstkreuz erhalten, die deutsche Nationalmannschaft wurde mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet.

Im Rahmen einer feierlichen Stunde im Schloss Bellevue überreichte Wulff die Auszeichnungen an Löw und den 23-köpfigen WM-Kader für die "herausragenden Leistungen" bei der Weltmeisterschaft in Südafrika.

Die DFB-Auswahl wurde WM-Dritter und hatte wie schon bei der WM 2006 in Deutschland für eine riesige Euphorie gesorgt. Auch nach dem Turnier vor vier Jahren im eigenen Land waren der damalige Bundestrainer Jürgen Klinsmann und seine Spieler vom Bundespräsidenten geehrt worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel