Der deutsche Fußball verliert ein großes Talent an die Türkei. Der dreimalige deutsche U-21-Nationalspieler Mehmet Ekici vom 1. FC Nürnberg hat sich entschieden, in Zukunft für die Türkei aufzulaufen. Das gab der türkische Fußballverband (TTF) am Freitag auf seiner Homepage bekannt.

DFB-Trainer Rainer Adrion bedauerte die Entscheidung des Nürnbergers. "Wir haben Mehmet Ekici, der bereits seit der U 15 in DFB-Teams ausgebildet wurde, seine Perspektiven beim Neuaufbau der U 21 dargestellt. Aber er hat seine Entscheidung aus persönlichen Gründen getroffen, und die gilt es zu respektieren", sagte der U-21-Coach.

Guus Hiddink, niederländischer Coach des WM-Dritten, hatte den 20-jährigen Mittelfeldspieler schon länger beobachtet und ihn letztlich für die Türkei gewinnen können.

Wie der türkische Verband mitteilte, haben auch bereits Gespräche mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) stattgefunden, in denen Einigkeit über den "Wechsel" erzielt wurde. Ekici ist derzeit von Bayern München, wo er einen Vertrag bis 2012 besitzt, an den Club ausgeliehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel