Bundestrainer Joachim Löw hat vor dem letzten Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft im WM-Jahr 2010 am kommenden Mittwoch gegen Schweden in Göteborg ein positives Fazit gezogen.

"Für uns geht mit dem Spiel gegen Schweden ein positives und erfolgreiches Jahr zu Ende. Wir wollen uns mit einer guten Leistung in die Winterpause verabschieden, bevor dann am 9. Februar 2011 mit dem Klassiker gegen Italien in Dortmund gleich eine besonders reizvolle Herausforderung auf dem Terminkalender steht", sagte der 50-Jährige.

Am Montag reist Löw mit seinem 22-köpfigen Aufgebot nach Göteborg.

Gegen die Schweden werden zahlreiche Stars wie WM-Kapitän Philipp Lahm geschont, dafür erhalten sechs Nachwuchskräfte eine Bewährungschance.

Vom Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund, der keinen einzigen deutschen WM-Teilnehmer in seinen Reihen hat, wurden Supertalent Mario Götze, Marcel Schmelzer, Kevin Großkreutz und Mats Hummels nominiert.

Auch die derzeit schwächelnden Mainzer Lewis Holtby und Andre Schürrle stehen in der Nationalmannschaft vor ihrer Feuertaufe.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel