Die deutsche Nationalmannschaft hat sich nach den Erfolgen in der WM-Qualifikation gegen Russland (2:1) und Wales (1:0) in der Weltrangliste vom dritten auf den zweiten Platz verbessert.

Deutschland liegt im FIFA-Ranking mit 1413 Punkten allerdings deutlich hinter Europameister Spanien (1657). Die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw konnte aber Weltmeister Italien (1356) hinter sich lassen.

England (1058), am 19. November nächster Gegner der DFB-Mannschaft, konnte sich als Zehnter wieder unter den Top Ten platzieren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel