Theo Zwanziger sieht das Bild des deutschen Nationalteams durch die Streitigkeiten zwischen Joachim Löw und Michael Ballack, Torsten Frings und Kevin Kuranyi beschädigt.

"Das Image der Nationalmannschaft hat gelitten. Nach der EM und den guten Ergebnissen in der Qualifikation war das nicht notwendig. Ich bedaure das sehr", sagte der DFB-Boss der "Welt am Sonntag".

"Natürlich muss es erlaubt sein, über die Aufstellung oder Form Einzelner zu sprechen, aber in der Gruppe", appellierte Zwanziger an die Spieler, den Verhaltenskodex zu respektieren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel