Der Spielerrat der deutschen Nationalelf hat sich mit der DFB-Spitze über die Prämien für die WM-Qualifikation verständigt. Im Falle des Erreichens der Endrunde 2010 in Südafrika würde demnach jeder Kicker maximal 200.000 Euro erhalten.

Erstmals gibt es bei der leistungsorientierten Regelung ein differenziertes Prämienmodell: Für die direkte Qualifikation als Gruppenerster erhält jeder Spieler pro Nominierung 20.000 Euro.

Sollte Deutschland das WM-Ticket als Gruppenzweiter über die Playoffs lösen, wären es jeweils 16.500 Euro.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel