Der deutsche U-19-Nationalspieler Alexander Merkel vom 17-maligen italienischen Meister AC Mailand plant eine Fortsetzung seiner Karriere im Trikot des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Der gebürtige Kasache, der neben Deutschland und Kasachstan auch für Russland spielen könnte, will nach Angaben seines Beraters Arthur Beck weiterhin für deutsche Auswahlteams auflaufen.

"Für Kasachstan wird Alexander nicht spielen, für Russland auch nicht. Er wird sich für Deutschland entscheiden", sagte der Bruder von Nationalspieler Andreas Beck dem "Express".

Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff, der zu seiner aktiven Zeit selbst in Mailand unter Vertrag stand, hatte zuletzt bestätigt, dass der 18 Jahre alte Merkel aufgrund seiner guten Leistungen zuletzt unter besonderer Beobachtung steht: "Wir verfolgen seine Entwicklung mit großem Interesse und freuen uns darüber."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel