Die Polizei hat nach dem Spiel zwischen Deutschland und England in Berlin eine positive Bilanz gezogen.

"Wir sind zufrieden. Es blieb weitestgehend friedlich", erklärte ein Sprecher der Berliner Polizei.

Die befürchteten Ausschreitungen zwischen den Fangruppen blieben weitestgehend aus oder konnten durch ein frühzeitiges Einschreiten der Beamten schnell beendet werden.

Insgesamt musste die Polizei seit ihrem Einsatzbeginn 30 Personen vorübergehend festnehmen und sieben Platzverweise aussprechen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel