Leverkusens Chefcoach Jupp Heynckes hat am Sonntag ungewohnt harsche Kritik an Bundestrainer Joachim Löw geübt, weil dieser Bayer-Kapitän Simon Rolfes nicht für die bevorstenden Länderspiele gegen Kasachstan (EM-Qualifikation) und Australien nominiert hatte.

"Ich finde das ungerecht und möchte das in aller Deutlichkeit sagen", äußerte Heynckes nach dem 2:0-Erfolg gegen Schalke 04. Es sei enttäuschend für den Klub, den Spieler und ihn selbst, so Heynckes.

Nach Meinung des Bayer-Coaches habe Rolfes nach langer Verletzungspause in den letzten Wochen gute und konstante Leistungen geboten. Außerdem sei der defensive Mittelfeldspieler maßgeblich an der WM-Qualifikation der deutschen Mannschaft beteiligt gewesen.

Löw hatte bei seiner Nominierung unter anderem Bastian Schweinsteiger (Bayern München), Sami Khedira (Real Madrid) und Sven Bender (Borussia Dortmund) im defensiven Mittelfeld den Vorzug gegeben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel