Die deutsche U17-Nationalmannschaft hat ihre weiße Weste gewahrt und sich souverän für die EM-Endrunde qualifiziert.

Die Mannschaft von Trainer Steffen Freund gewann zum Abschluss der Eliterunde 2:0 (0:0) gegen die Schweiz und erreichte mit drei Siegen aus drei Spielen das Turnier in Serbien. Dem DFB-Nachwuchs hätte bereits ein Unentschieden gereicht, um das Ticket für die Endrunde vom 3. bis 15. Mai zu lösen.

Samed Yesil von Bayer Leverkusen (62.) und der Bremer Cimo Röcker (65.) sorgten mit ihren Toren für den Erfolg der DFB-Auswahl, die in der Quali alle sechs Spiele gewonnen hat. In der Eliterunde blieben die Freund-Schützlinge nach 2:0-Siegen gegen die Türkei, die Ukraine und nun gegen die Schweiz ohne Gegentor.

"Das Erreichen der Endrunde ist nur ein Zwischenziel. Jetzt fahren wir nach Serbien und wollen den EM-Titel holen", sagte Freund. 2009 hatte Deutschland als Gastgeber zuletzt den U17-Titel geholt.

An der EM in Serbien nehmen acht Mannschaften teil. Die besten sechs Teams qualifizieren sich direkt für die Weltmeisterschaft in Mexiko (18. Juni bis 10. Juli 2011).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel