Die U 17-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) haben den zweiten EM-Titel nach 2009 verpasst.

Trotz zweimaliger Führung verlor die Mannschaft von DFB-Trainer Steffen Freund das Finale gegen die Niederlande im serbischen Novi Sad mit 2:5 (2:2). Für Oranje, das vor zwei Jahren das Endspiel gegen Deutschland noch in der Verlängerung verloren hatte, war es der erste Titel im U 17-Bereich.

6000 Zuschauer, darunter Prominenz wie DFB-Präsident Theo Zwanziger, Sportdirektor Matthias Sammer und UEFA-Präsident Michel Platini, sahen eine furiose erste Halbzeit. Die beiden Leverkusener Samed Yesil (8.) und Okan Aydin (32.) brachten Deutschland zweimal in Führung, Tonny Trindade de Vilhena (23./34.) gelang jeweils der prompte Ausgleich. In einer einseitigen zweiten Halbzeit sorgten Memphis Depay (43.), Terence Kongolo (52.) und Lorenzo Ebecilio (77. ) für die Entscheidung.

Damit verpasste der DFB auch den erhofften vierten Titel innerhalb von drei Jahren im Nachwuchsbereich. Die deutsche U 19 (2008), U 17 und U 21 (beide 2009) hatten zuletzt bei der EM triumphiert, hinzu kam 2007 WM-Bronze für die U 17. Im Juni steht die U 17-WM in Mexiko an.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel