Ohne Sebastian Neumann geht die deutsche U21-Nationalmannschaft am Dienstag in ihr letztes Saisonspiel gegen Portugal (18.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1).

Der angeschlagene Innenverteidiger vom Bundesliga-Aufsteiger Hertha BSC Berlin ist der einzige Ausfall für DFB-Trainer Rainer Adrion, der in Portimao "einen harten Test" erwartet.

Im Tor werden Oliver Baumann (SC Freiburg) und Kevin Trapp (1. FC Kaiserslautern) je eine Halbzeit spielen, im Angriff darf Alexander Esswein vom Zweitliga-Aufsteiger Dynamo Dresden auf sein Debüt hoffen.

Die Begegnung ist das letzte Länderspiel der U21 vor Beginn der EM-Qualifikation im August.

Seit sieben Begegnungen ist das neu formierte Team ungeschlagen.

"Diese Serie wollen wir fortsetzen", sagte Adrion, der nach der verpassten EM-Qualifikation des vergangenen Jahres wieder mit Zuversicht auf die kommenden Aufgaben blickt: "Wir haben das vergangene Jahr zu einer breiten Sichtung genutzt und werden mit einem starken Kern in die nächste EM-Quali starten."

In der Vorbereitung setzte Adrion dann auch verstärkt auf Teambuilding. Auf dem Programm: Körbe werfen mit dem Basketball-Bundestrainer, Wettschwimmen im DFB-Trikot und eine Fahrradtour an die Algarve-Küste.

"Die Jungs sollten Spaß haben. Aber die Übungen hatten auch Bedeutung für das Training", sagte Adrion.

Einzig ein Diebstahl dämpfte kurzzeitig die Stimmung: Während die Mannschaft im Offenbacher Schwimmbad ihre Bahnen zog, klauten unbekannte Täter Handys, Bargeld und Schmuck im Wert von 5000 Euro aus dem Umkleideraum.

Beim Abflug in den Süden war der Vorfall aber schon so gut wie vergessen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel