Die U17-Junioren des DFB sind bei der Weltmeisterschaft in Mexiko vorzeitig ins Achtelfinale eingezogen.

Die Mannschaft von DFB-Trainer Steffen Freund kam nach ihrem 6:1-Auftaktsieg gegen Ecuador gegen Burkina Faso zu einem 3:0 (2:0)-Erfolg.

Im abschließenden Vorrundenspiel am Sonntag (22.00 Uhr) gegen Panama geht es damit nur noch um den Gruppensieg.

Im Estadio Corregidor in Queretaro brachte der Dortmunder Koray Günter die DFB-Auswahl bereits in der vierten Minute in Front.

Der Bremer Levent Aycicek baute die Führung mit einem verwandelten Foulelfmeter aus (26.), ehe sich Burkina Faso nur eine Minute später mit einer Gelb-Roten Karte gegen Yaya Bamba wegen wiederholten Foulspiels selber schwächte.

Nach dem Wechsel stellte der Kölner Mitchell Weiser vor 14.500 Zuschauern in der 64. Minute den Endstand her. In der 82. Minute sah Ben Zerbo bei Burkina Faso wegen Foulspiels die Rote Karte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel