DFB-Pokal statt WM-Auslosung: Bundestrainer Joachim Löw verzichtet auf seine Teilnahme an der Auslosung der Qualifikationsgruppen für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien, die am 30. Juli in Rio des Janeiro stattfindet.

Stattdessen wird Löw einige seiner Nationalspieler in der ersten Runde des DFB-Vereinspokals beobachten und zudem Vorbereitungen für das erste Länderspiel der Saison treffen.

Bereits am 10. August kommt es in Stuttgart zum Klassiker gegen Rekordweltmeister Brasilien.

Für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) werden Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff und Georg Behlau, Leiter des Büros Nationalmannschaft, nach Brasilien fliegen.

"Bei der Auslosung sind eher die Belange des Teammanagements gefragt. Deshalb wird der Bundestrainer nicht dabei sein", sagte Behlau und bestätigte einen Bericht der "Sport Bild".

Die Brasilianer bieten bei der Veranstaltung jede Menge Fußball-Prominenz auf. So werden unter anderem Legende Zico, WM-Rekordtorschütze Ronaldo sowie die Weltmeister Cafu, Bebeto und Mario Zagallo die Auslosung der Gruppen vornehmen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel