Marco Reus bleibt der große Pechvogel im Kader der deutschen Nationalmannschaft.

Der Offensivspieler von Borussia Mönchengladbach musste am Montag zum vierten Mal seine Teilnahme an einem Länderspiel verletzungsbedingt absagen und damit auch sein Debüt erneut verschieben.

Der 22-Jährige leidet an einer Schambeinreizung mit Adduktorenproblemen und muss mindestens eine Woche pausieren.

Ein Einsatz am Freitagabend in der EM-Qualifikation gegen Österreich in Gelsenkirchen und am Dienstag im Länderspiel gegen Polen in Danzig ist nicht möglich.

"Für mich ist das sehr, sehr ärgerlich. Ich habe mich auf die Tage bei der Nationalmannschaft gefreut und hatte große Hoffnung, dass es diesmal mit meinem ersten Länderspiel klappt", sagte Reus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel