Der DFB hat sich mit den Spielern der deutschen Nationalmannschaft auf eine leistungsbezogene Prämienregelung für die EM 2012 in Polen und der Ukraine.

Wird das DFB-Team Europameister, erhält jeder Spieler 300.000 Euro.

Für die Vorrunde werden keine Prämien ausgezahlt, für das Erreichen des Viertelfinals bekommt jeder Spieler 50.000 Euro, für das Halbfinale 100.000 Euro und für die Endspielteilnahme 150.000 Euro.

Die Steigerung für einen Titelgewinn gegenüber der WM 2010 um 50.000 Euro ist mit höheren Einnahmen begründet. Die UEFA schüttet insgesamt 23,5 Millionen Euro an den kommenden Europameister aus.

DFB-Präsident Theo Zwanziger sagte: "Wie freuen uns, dass wir mit Kapitän Philipp Lahm und dem Mannschaftsrat in vertrauensvollen Gesprächen so schnell und unkompliziert diese erfolgsabhängige Regelung gefunden haben. Die Mannschaft stellt sich dem Leistungsprinzip, und wenn sie bei der EM erfolgreich spielt, worauf wir alle hoffen, wollen wir das gerne honorieren."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel