Vier Tage nach dem rauschenden 5:4 in Griechenland kann die deutsche U-21-Nationalmannschaft am Dienstag auf Zypern (17.45 Uhr/SPORT1) den Einzug in die Playoffs für die EM 2013 nahezu perfekt machen.

"Wenn wir unsere Chancen ausnutzen, werden uns eine hervorragende Ausgangsposition für den Endspurt der Qualifikation erspielen", sagt Trainer Rainer Adrion vor der letzten Partie des Jahres.

"Es wäre ein Rückschritt, wenn wir hier nicht auch gewinnen. Unser Ziel sind drei Punkte", sagt Verteidiger Stefan Bell, der in Griechenland den Pass zum umjubelten Siegtor von Peniel Mlapa gegeben hatte.

Mit sechs Siegen aus sechs Spielen ist dem DFB-Team der Gruppensieg schon jetzt kaum noch zu nehmen, zudem qualifizieren sich auch die vier besten Zweiten für die Playoffs.

Torjäger Mlapa indes wird in Achna nicht dabei sein: Der Stürmer, dem zuletzt zwei Dreierpacks in Folge gelangen, ist ebenso wie Mittelfeldspieler Patrick Funk gelbgesperrt. Für Mlapa dürfte Pierre-Michel Lasogga in die Startelf rücken.

Das Hinspiel in Karlsruhe gewann der deutsche Nachwuchs locker mit 4:1. `Wir haben Zypern dominiert und hätten auch mit etwas mehr Toren gewinn können. Aber das war das erste Spiel der Qualifikation. Jetzt sind die Teams eingespielter", so Adrion.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel