Tief beeindruckt war die französische Fachzeitung "L'Equipe" vom Auftritt der deutschen Nationalmannschaft beim 3:0 gegen Vize-Weltmeister Niederlande am Dienstag in Hamburg. In Richtung des französischen Nationalcoaches Laurent Blanc kommentierte das Blatt süffisant:

"Eine Kerze und zwei Aspirin, das ist es, was Laurent Blanc braucht, wenn er sich die DVD von Deutschland anschaut. Die Kerze, um das Schicksal anzuflehen, dass Frankreich bei der EM-Auslosung nicht in dieselbe Gruppe wie Deutschland kommt. Die Aspirin, um das Kopfzerbrechen zu minimieren!"

Mit Bayern-Star Franck Ribery in der Startelf war Frankreichs Auswahl am Dienstag gegen den Nachbarn Belgien nicht über ein 0:0 hinausgekommen.

Ribery war in Paris noch einer der auffälligsten Spieler der Gastgeber, scheiterte bei zwei guten Gelegenheiten aber an Belgiens erst 19 Jahre altem Torhüter Thibaut Courtois von Atletico Madrid. In der 72. Minute wurde Ribery für Florent Malouda ausgewechselt.

Die von Blanc trainierten Franzosen, die am Freitag gegen die USA ein wenig überzeugendes 1:0 geholt hatten, sind damit seit 17 Spielen ungeschlagen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel