Christoph Metzelder hat für seine Nicht-Nominierung in dem vergangenen Länderspielen Verständnis.

"Rhythmus und Spielpraxis sind sehr wichtig, deshalb kann ich die Entscheidung von Bundestrainer Joachim Löw durchaus nachvollziehen", so der Innenverteidiger von Real Madrid.

Zuletzt hatte Löw beim 2:1 über Russland, dem 1:0 gegen Wales sowie bei der 1:2-Niederlage im Freundschaftsspiel gegen England auf den 28-jährigen Ex-Profi von Borussia Dortmund verzichtet, da der beim damaligen Real-Coach bernd Schuste meist die Bank drücken musste.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel