Weltmeister Spanien tritt im Sommer bei der EM als Titelverteidiger an. Spekulationen, wonach seine Mannschaft deshalb satt sei, weist der spanische Coach Vicente del Bosque zurück.

"Die Spieler haben weiter den Willen, oben zu bleiben. Und die nötige Gier. Die wollen oben dran bleiben. Fast alle sind von Real Madrid und vom FC Barcelona, den besten Mannschaften der Welt. Ich kann Ihnen versichern: Alle sind so heiß, dass Spanien für Furore sorgt", sagte del Bosque zu "Sport Bild".

Auch die zunehmende Rivalität zwischen Barcelona und Madrid sei kein Hindernis auf dem Weg zum Titel, glaubt del Bosque:

"Bei der Nationalmannschaft haben wir nie große Probleme gehabt. Die Spieler haben Verstand. Sie sind zwar Angestellte ihres Klubs, aber sie sind auch die Vorbilder des spanischen Fußballs. Für den EM-Titel schieben sie garantiert alle Rivalitäten weg."

Neben seinem Team zählt der 61-Jährige Deutschland zum Hauptfavoriten auf den Titel. "Der deutsche Fußball hat sich renoviert. Die Grundwerte sind nach wie vor da. Aber Deutschland hat sich in allen Kriterien sehr verbessert. Im technischen Bereich, im Tempo ? siehe Reus."

Ein Lob erteilt der frühere Coach von Real Madrid auch DFB-Teammanager Oliver Bierhoff. "Er war oft hier in Spanien, hatte oft Kontakt zu unserem Direktor Hierro", berichtete del Bosque und betonte: "All die Rezepte zu den Erfolgen der Deutschen in den jungen Jahrgängen sind zum Teil von uns übertragen worden. Mit erstaunlichem Erfolg."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel