Der frühere "Kinowelt"-Chef Michael Kölmel soll mit der Firma "Sportwelt" den Deutschen Fußball-Bund und die Deutsche Fußball Liga wegen angeblich ihm zustehender TV-Gelder verklagt haben.

DFB und DFL sollen nach einem Bericht der "Leipziger Volkszeitung" in Zeiten der "Sportwelt"-Insolvenz Fernsehgelder direkt an die Vereine ausgezahlt haben, die nach Kölmels Ansicht dem Unternehmen für gekaufte Vermarktungsrechte zugestanden hätten.

Nun soll gerichtlich geklärt werden, wer eventuell regresspflichtig ist.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel