Auf dem Programm der deutschen Nationalmannschaft wird im kommenden Jahr definitiv eine USA-Reise stehen.

Laut Manager Oliver Bierhoff sind die Pläne, die er erstmals vor vier Monaten öffentlich gemacht hat, durch die Zustimmung der Klubs und der Liga mittlerweile konkret.

Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wird am 22. oder 23. Mai aufbrechen und zwei Länderspiele in den Vereinigten Staaten absolvieren. Die erste Partie wird am 29. Mai in New York, Boston oder Miami stattfinden. Der Gegner ist noch offen.

In der zweiten Begegnung trifft das DFB-Team am 2. Juni in Washington auf das US-Team des früheren Bundestrainers Jürgen Klinsmann.

An der Reise werden allerdings die Nationalspieler, die möglicherweise im Finale der Champions League (25.5.) und/oder im DFB-Pokal (1.6.) stehen, nicht teilnehmen. Sami Khedira und Mesut Özil vom spanischen Rekordmeister Real Madrid sind sicher nicht dabei, da die Saison in Spanien bis zum 1. Juni andauert.

Die beiden Partien liegen vor den eigentlichen Länderspielterminen des Weltverbands FIFA (7. und 11. Juni), um den Spielern im Sommer vor der WM-Edrunde 2014 in Brasilien einen längeren Urlaub zu ermöglichen.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel