Joachim Löw hat mit Mesut Özil und Andreas Beck zwei Neulinge in seinen 21-Mann-Kader für das Länderspiel gegen Norwegen am 11. Februar berufen.

Im Tor verzichtet der Bundestrainer auf Robert Enke und berief Rene Adler und Tim Wiese. Die zuletzt fehlenden Routiniers Michael Ballack und Torsten Frings sind wieder an Bord.

Neben Enke fehlen auch Stammspieler Lukas Podolski sowie Jermaine Jones, Marcel Schäfer, Tobias Weis, Marvin Compper, die beim letzten Spiel 2008 gegen England zum Kader gehörten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel