Der frühere DFB-Teamchef Rudi Völler beneidet Bundestrainer Joachim Löw um die heutige Fülle von Talenten in der deutschen Nationalmannschaft.

"Wir haben eine unfassbare Breite an jungen Topspielern", sagte der Sportdirektor des Bundesligisten Bayer Leverkusen dem "Express": "Wir haben ein unglaubliches Potenzial an fantastischen Spielern."

Diese allerdings garantierten noch keine Titel. "Es gibt einen Haken: Es gab eine Mannschaft, die spielte Fußball wie vom anderen Stern: Die hieß Spanien."

Daher will Völler auch keinen zu hohen Druck auf den Bundestrainer ausüben. "Wir haben es geschafft, etwas näher heranzurücken. Ich sage es mal so: Löw kann 2014 Weltmeister werden. Er muss es aber nicht", sagte der 52-Jährige.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel