Spaniens Weltmeister-Trainer Vicente del Bosque spricht mit großem Respekt von seinem deutschen Widersacher Joachim Löw.

"Er führt ein Projekt an, bei dem er dem deutschen Fußball einen neuen Spiel-Stil verpasst und das auch noch sehr gut gemacht hat. Er repräsentiert den perfekten Bundestrainer", sagte del Bosque der "Bild".

Der Ex-Trainer von Real Madrid hat mit Spanien die WM 2010 und die EM 2012 gewonnen, Deutschland ist derzeit einer der härtesten Rivalen. "2008 waren sie im Finale, 2010 im Halbfinale und dieses Mal waren sie wieder unter den letzten Vier. Wer hätte gedacht, dass Spanien alle drei Turniere gewinnt?", sagte del Bosque.

"Die Deutschen können stolz auf Löw sein, auch wenn es noch nicht mit einem Titel geklappt hat."

Unterdessen kann sich del Bosque eine Zusammenarbeit von Jupp Heynckes und Josep Guardiola beim FC Bayern gut vorstellen. Heynckes' Vertrag als Trainer des deutschen Rekordmeisters läuft im Juni 2013 aus, der Name Guardiola war zuletzt immer wieder mit den Münchnern in Verbindung gebracht worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel