Die deutsche Nationalmannschaft ist mit einem Sieg ins neue Länderspieljahr gestartet.

Das Team von Bundestrainer Joachim Löw bezwang Frankreich in Paris mit 2:1 (0:1) und beendete gleich drei Serien.

Es war der erste Sieg gegen Frankreich seit 1987 und der erste im Nachbarland seit 1935. Zudem hatte Deutschland seit fünf Jahren auf einen Sieg im Auftaktspiel eines Kalenderjahres gewartet.

Die Tore für die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) erzielten Thomas Müller (51.) und Sami Khedira (74.) nach der Pause. Matthieu Valbuena (44.) hatte die Franzosen in Führung gebracht.