Der verletzte Torwart Kevin Trapp vom Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt hat nur geringe Hoffnungen auf die Teilnahme an der U-21-EM im Juni in Israel.

"Die Nominierung ist Ende Mai, das wäre in der neunten Woche nach meiner Operation. Wenn alles normal verheilt, kann ich dann gerade wieder Handschuhe anziehen. Ich habe es nicht ganz abgehakt, aber ich will mich nicht zu sehr unter Druck setzen", sagte der 22-Jährige, der vor vier Wochen bei einem Werbedreh mit der U 21 einen Bruch der linken Hand erlitten hatte, der "Bild".

Ob er die Mannschaft von Trainer Rainer Adrion im negativen Fall als Tourist begleiten wird, ließ der frühere Lauterer offen. "Trainer Adrion möchte mich unbedingt dabei haben, weil ich seit drei Jahren zum Team gehöre", sagte der Keeper: "Aber für mich ist wichtiger, dass ich in der neuen Saison fit bin und die Vorbereitung mitmachen kann."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel