DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hat Gespräche über eine Vertragsverlängerung von Joachim Löw bestätigt und eine Fortsetzung der Zusammenarbeit als "naheliegend" bezeichnet.

Allerdings hätte sich der DFB mit Löw, Manager Oliver Bierhoff, Assistenzcoach Hansi Flick und Torwarttrainer Andreas Köpke darauf verständigt, "die Qualifikation abzuwarten, bis die WM-Teilnahme feststeht, und dann sprechen wir weiter", sagte Niersbach in der "ARD"-Sportschau.

Niersbach kann sich eine Paketlösung für die gesamte Sportliche Leitung der Nationalmannschaft vorstellen.

"Das ist naheliegend, dass man in der Konstellation weitermacht, wenn es sich so bewährt hat." Derzeit laufen die Verträge bis zur WM 2014.

Joachim Löw hat sich ebenfalls zu einer möglichen Vertrags-Verlängerung geäußert.

"Ich habe noch keine Gespräche mit dem DFB geführt, aber mein Berater (Harun Arslan, d. Red.) hat mit Generalsekretär Helmut Sandrock gesprochen und dabei zwei bis drei Eckdaten festgelegt", sagte der 53-Jährige dem "kicker".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel