Nationalspieler Miroslav Klose baute seinen Torrekord am Dienstag beim 3:0-Sieg gegen die Färöer nicht aus und teilt sich mit Gerd Müller weiterhin die Bestmarke von 68 Treffern in der "ewigen" Torjägerliste des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Fünf Tage zuvor hatte der Italien-Legionär im WM-Qualifikationsspiel in München gegen Österreich (3:0) den legendären Rekord des "Bombers der Nation" eingestellt.

Der Angreifer von Lazio Rom blieb in seinem 130. Länderspiel torlos und wurde in der 79. Minute ausgetauscht.

Müller hatte in nur 62 Länderspielen ebenfalls 68-mal getroffen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel