Die deutschen U-16-Fußballer haben sich vier Tage nach der Niederlage gegen Belgien revanchiert.

Beim Wiedersehen in Beringen setzten sich die Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) dank Marco Stefandl (26.) mit 1:0 (1:0) gegen den Gastgeber durch. Am Freitag hatte es in Bocholt/Belgien ein 1:4 gesetzt.

"Wir sind komplett anders aufgetreten als am Freitag. Die defensive Grundordnung war der Schlüssel zum Sieg", sagte DFB-Trainer Stefan Böger:

"Wenn wir nach gewonnenen Bällen ruhiger und zielgerichteter nach vorne gespielt hätten, hätten wir auch 3:0 oder 4:0 gewinnen können."

Hier gibt's alle Fußball-News

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel