Am Dienstag beginnt vor dem Amtsgericht Berlin-Tiergarten die Hauptverhandlung zur Klage des Dortmunder Profis Patrick Owomoyela und des DFB gegen drei NPD-Funktionäre.

Der elfmalige Nationalspieler hatte die Strafanzeige im Jahr 2006 gestellt, nachdem er im Vorfeld der WM in Deutschland Opfer einer rassistischen Kampagne der NPD geworden war.

Die Berliner Staatsanwaltschaft erhob nun Anklage wegen Volksverhetzung gegen den NPD-Vorsitzenden Udo Voigt und zwei weitere Parteifunktionäre.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel