Die Spende von Lukas Podolski nach seinem Ausraster gegen Michael Ballack an eine Fair-Play-Aktion des DFB beruht nicht auf einer alleinigen Entscheidung des Stürmers.

Theo Zwanziger war nach Studium der TV-Bilder entzsetzt.

"Ein Nationalspieler ist ein Vorbild. Der DFB hat 2,5 Millionen Jugend-Fußballer. Wir müssen als Verband klarmachen, dass wir so einen Vorgangen nicht tolerieren", sagte der DFB-Präsident der "Bild" und Oliver Bierhoff.

Der Team-Manager rief den Stürmer des FC Bayern an, und der erklärte sich bereit, 5000 Euro zu spenden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel