vergrößernverkleinern
Werder-Stürmer Davie Selke (M.) ist der Hoffnungsträger des DFB-Teams
© getty

Die U-19-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) haben erstmals seit dem Titelgewinn 2008 wieder eine EM-Endrunde erreicht.

Die Mannschaft von Trainer Marcus Sorg gewann beim 3:1 (2:1) gegen Gastgeber Spanien auch ihr letztes Gruppenspiel. Zuletzt war Deutschland fünfmal in Folge in der Qualifikation gescheitert.

"Die Mannschaft hat eine unfassbar gute Leistung abgeliefert, überragend umgeschaltet und bis zur letzten Minute diszipliniert gestanden und die Ordnung gehalten. Natürlich hatten die Spanier in der zweiten Hälfte mehr Ballbesitz, aber wir haben keine Chance zugelassen", sagte Sorg auf "dfb.de". Die Endrunde findet vom 19. bis 31. Juli in Ungarn statt.

[tweet url="//twitter.com/DFB_U_Teams/statuses/474646811706425344"]

In Vigo erzielten Werder Bremens Davie Selke (19.), Julian Brandt von Bayer Leverkusen (37.) und der Stuttgarter Felix Lohkemper (78.) die Tore für das DFB-Team, dem schon ein Remis gereicht hätte.

Munir El Haddadi (6.) hatte Rekordsieger Spanien zunächst in Führung gebracht. Bei den Iberern sah Ivy zudem in der Schlussphase die Gelb-Rote Karte (83.).

In den ersten beiden Spielen der Eliterunde hatte Deutschland sowohl Litauen (2:0) als auch Dänemark (4:0) besiegt.

Hier gibt es alles zum DFB-Team

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel